Aktuelles > News > Detail

4. Fachtag "Hospizliche und palliative Begleitung von Menschen mit geistiger Beeinträchtigung"

29.05.2019 - 10:44

Das Älterwerden, lebenslimitierende Erkrankungen und das Sterben von BewohnerInnen in Einrichtungen der Eingliederungshilfe werden zunehmend ein Thema. Damit verbunden sind viele Fragen zu rechtlichen Gegebenheiten, pflegerischen bzw. palliativen Unterstützungsangeboten, psychosozialer Begleitung u.v.m. Aber ebenso Fragen danach, wie sich MitarbeiterInnen selbst und gemeinsam im Team solchen Situationen stellen und dem gewachsen sein können.

Die AG Menschen mit intellektueller und komplexer Beeinträchtigung (der DGP) und die LAG Hospiz Brandenburg laden herzlich zum

4. Fachtag "Hospizliche und palliative Begleitung von Menschen mit geistiger Beeinträchtigung" - Wie kann gutes Sterben gelingen? - am 20. September 2019 nach Potsdam ein.

Es wird 4 Fach-Vorträge zu relevanten Fragestellungen geben. Am Nachmittag finden parallel 5 Workshops statt, in denen praktische Aspekte hospizlich-palliativer Begleitung in Wohnformen der Eingliederungshilfe tiefergehend betrachtet werden können und Raum für Austausch besteht.
Der Büchertisch hält eine interessante Auswahl spezifischer Fachliteratur bereit.

Zielgruppe: Leitende und Mitarbeitende aus Wohnformen der Eingliederungshilfe, gesetzliche Betreuer, Ehren- und Hauptamtliche der Hospiz- und Palliativarbeit und natürlich Interessierte.

Hier finden Sie den Flyer / das Programm mit allen Informationen.

Zurück